Die romantischen Schlösser im Hirschberger Tal sind mit ihrem geschichtsträchtigen Ambiente, dem kulinarischen und Wellnessangebot sowie ihren weitläufigen Landschaftsparks ein ideales Ziel für Verliebte. Zum Valentinstag locken die alten Adelssitze rund um Jelenia Góra (Hirschberg) mit besonderen Arrangements und Veranstaltungen.

Das Tanzbein schwingen können Paare beim Valentinskonzert im Schlosshotel Karpniki (Fischbach). Ihr Brot verdienen die Musiker der Sax-Band im Philharmonischen Orchester von Jelenia Góra. In ihrer Freizeit spielen die Profis polnische und internationale Hits, bei denen keiner sitzen bleibt. Die Veranstaltung am 16. Februar ist Teil eines viertägigen Valentinsarrangements. Neben einem romantischen Vier-Gänge-Menü am Konzertabend erwartet die Gäste auch eine entspannende Massage für Zwei sowie ein Bad mit Thermalwasser im Zedernzuber unter freiem Himmel.

Zum romantischen Tanzabend lädt auch das Schlosshotel in Łomnica (Lomnitz) ein. Gäste erwartet dort ein Paketangebot mit romantischem Candle-Light-Dinner sowie Abendveranstaltung am 14. Februar mit Live-Musik sowie ein Menü mit aphrodisierenden Speisen. Musik gehört auch zum Programm des Valentins-Specials im Schlosshotel Staniszów (Stonsdorf). Verliebte können dort einen zweitägigen Aufenthalt mit romantischem Abendessen zum Valentinskonzert buchen. Zur Begrüßung gibt es zudem eine Flasche Sekt.

Am 15. Februar lädt die Philharmonie von Jelenia Góra zum großen Valentinskonzert ein. Das Trio „Sopranissimo“, bestehend aus Agnieszka Adamczak-Hutek, Joanna Horodko und Agnieszka Sokolnicka, präsentiert die schönsten Liebeslieder aus Oper, Operette sowie Musical und Film. Unterstützt vom Hausensemble interpretieren sie Arien von Puccini und Verdi ebenso wie „Moon River“ aus „Frühstück bei Tiffany“ oder ABBAs „Dancing Queen“. Der Eintritt kostet 70 Złoty (ca. 17 Euro).