Sonnenergie als Touristenattraktion

Vom Riesengebirge können Besucher bald auf ein besonderes Kunstwerk blicken. Am Rande der Kreisstadt Jelenia Góra (Hirschberg) werden sie eine liegende Hirschkuh erkennen. Sie soll noch in diesem Jahr im ersten Designer-Photovoltaikpark Polens zum Leben erweckt werden. Das Wappentier der Stadt ist äußerst energiegeladen. Aus der Kraft der Sonne soll es Strom für 5.000 Haushalte der Stadt produzieren. Das Bild der 10-Megawatt-Anlage soll durch die Kombination von schwarzen und strahlend blauen Paneelen entstehen und zu einer neuen Attraktion im Hirschberger Tal werden.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv