Fürstlicher Genuss auf Schloss Fischbach

Einst war es das Zentrum des adeligen Lebens im Hirschberger Tal. Seit Ende 2014 glänzt Schloss Karpniki (Fischbach) als luxuriöses Hotel umgeben von einem reizvollen Landschaftspark. 1822 erwarb Prinz Wilhelm von Preußen das Anwesen am Rande der Rudawy Janowickie (Landeshuter Kamm). Seine heutige Gestalt im Stile der Neogotik erhielt es 1844 nach Plänen des Hofbaurates Friedrich August Stüler.

Geschützt von den Kronen alter Baumriesen liegt das Wasserschloss idyllisch inmittenalter Fischteiche. Wer das eindrucksvolle Bauwerk betritt, merkt schnell, dass die Mauern Geschichte atmen. Auf die behutsame Restaurierung der alten Substanz legte Jacek Masior großen Wert. Der Unternehmer mit einer Passion für antike Möbel ließ das heruntergekommene Schloss von 2010 bis 2014 umfassend konservieren und erneuern. Damit wollte er nicht nur einen angemessenen Ort für seine Sammlung schaffen. Er baute gleichzeitig ein Hotel, das den modernen Luxus des 21. Jahrhunderts mit der authentischen Aura eines historischen Ortes auf unnachahmliche Weise verbindet.
Ein besonderes Juwel sind die beiden Luxussuiten „Renaissance“ und „Wilhelm“. Die eindrucksvolle Renaissance-Suite verfügt über eine bemalte Decke sowie Wandmalereien aus der gleichnamigen Epoche, die zweite Suite ist in Räumen untergebracht, die dem Preußenprinzen als Privatgemächer dienten. Heizung und Warmwasserversorgung von Schloss Fischbach werden aus einer hauseigenen Thermalbohrung gespeist. Das Wasser soll künftig auch Grundlage für eine Therme bilden, die im Park entstehen soll. Bereits jetzt steht den Gästen ein exklusiver Wellness- und Fitnessbereich im Untergeschoss zur Verfügung.

 

 

Informationen

Lage: Das Hotel Zamek Karpniki liegt am Rande der Rudawy Janowickie (Landeshuter Kamm), eines reizvollen Gebirgszuges. Sehenswert sind die benachbarten Residenzen von Mysłakowice (Erdmannsdorf) und Bukowiec (Buchwald). Im „untergegangenen“ Ort Miedzianka (Kupferberg) gibt es seit einigen Jahren eine empfehlenswerte Hausbrauerei mit Panoramaterrasse auf den Landeshuter Kamm.
Ausstattung: 6 Standardzimmer, ein Standardzimmer plus, 2 Appartements, 9 Junior-Suiten sowie zwei Luxussuiten. Den Gästen steht ein breites Angebot an Wellness- und Fitnessmöglichkeiten im Haus zur Verfügung.
Gastronomie: Das Schlossrestaurant befindet sich in den ältesten erhaltenen Räumen aus dem Mittelalter. Küchenchef Łukasz Rogulski vereinigt mit seinen Kreationen die klassische polnische Küche mit internationalen Genusswelten. Im Sommer dient der eindrucksvolle Innenhof des Schlosses als Restaurantterrasse.
Konferenzen: Für Veranstaltungen bis zu 40 Personen stehen Gästen im Schloss Karpniki die Bibliothek, der Gobelin-Saal und der einstige Speisesaal zur Verfügung. Für Festessen kann das Restaurant mit seinen drei mittelalterlichen Sälen gemietet werden.
Angebote: Schloss Fischbach bietet saisonale Arrangements für zwei Personen mit verschiedenen Zusatzleistungen, wie Zugang zum Wellnessbereich, Candle-Light-Diners oder Konzerten an. Das Doppelzimmer gibt es ab ca. 95 Euro mit Frühstück.

Kontakt:
Zamek Karpniki
ul. Łąkowa 1
58-533 Karpniki
Tel: 0048 757122140
Mobil: 0048 728 923 335
E-Mail: info@zamekkarpniki.pl
www.schlossfischbach.de

Ansprechpartnerin für die Presse:
Jowita Selewska
Tel. : 0048 757 122 140
E-mail: info@zamekkarpniki.pl

Archiv