500 Jahre evangelisches Schlesien im Museum

Anlässlich des Lutherjahres zeigt das Riesengebirgsmuseum in der Kreisstadt Jelenia Góra (Hirschberg) noch bis zum 17. November eine Sonderausstellung. Die Schau „500 Jahre evangelisches Schlesien“ wurde vom Schlesischen Museum in Görlitz und dem Kulturforum Östliches Europa Potsdam konzipiert. Die deutsch-polnische Wanderausstellung zieht auf insgesamt 15 Tafeln einen Bogen von der schnellen Entwicklung des damals habsburgischen Schlesiens zu einer der wichtigsten evangelischen Regionen im Reich hin zur schmerzhaften Zeit der Vertreibung der letzten deutschsprachigen Protestanten nach dem Zweiten Weltkrieg. Gegenreformation und die ?schlesische Toleranz“ nach dem Westfälischen Frieden von 1648 werden genauso thematisiert, wie die Rolle der polnischen Angehörigen der evangelischen Kirchen bei der Aussöhnung zwischen beiden Staaten seit den 1960er Jahren. Das Museum ist dienstags bis sonntags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Mittwochs sind die Ausstellungen kostenfrei zugänglich, in der übrigen Zeit kostet der Eintritt 10 Złoty (ca. 2,40 Euro). www.muzeumkarkonoskie.pl

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv